Leidenschaft

Traditionelles Schuhhandwerk – das bedeutet für Dieter Kuckelkorn viel mehr, als nur die Schuhfertigung mit überlieferten Mitteln: die Einstellung zum Schuh, das Selbstverständnis des Unternehmens, eben all das, was in einem rahmengenähten Dieter Kuckelkorn Schuh steckt: Handwerkliches Können, Perfektion zum Detail, Zeitgeist … und sehr viel Sorgfalt und Ruhe. Konkret bedeutet dies für Dieter Kuckelkorn stets in den besten Lederqualitäten zu fertigen, die hochwertigsten Sohlenmaterialien zu verarbeiten und das Produkt Schuh ständig zu verbessern.

Zehn bis zwölf Wochen dauert es, bis ein Paar rahmengenähter Schuhe fertiggestellt ist. In dieser Zeit führen die Mitarbeiter unzählige manuelle Arbeitsgänge durch – von der Auslese der Materialien über den Zuschnitt des Leders, den Aufbau des Bodens, der Sorgfalt im Finish bis letztendlich der Schuh vollendet ist.

Präzision bestimmt dabei jeden einzelnen Arbeitsgang. Dies zeigt sich später nicht nur im ästhetischen Auftritt, man bekommt sie auch zu spüren. Denn ein „guter Schuh“ passt sich ganz dem Fuß seines Trägers an und verschafft ihm so optimales körperliches Wohlbefinden.

Woran erkennt man einen Dieter Kuckelkorn Schuh? Indem man ihn umdreht: unter allen Schuhen findet sich die typische Doppelnaht, welche Rahmen und Laufsohlen verbindet … und natürlich der Name: Dieter Kuckelkorn.